LOREM IPSUM

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy
eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam
voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita
kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr

 

Struenseestraße 31
22767 Hamburg
Deutschland

00494060785280

Die Jan Cray Möbel & Küchen kommen aus Hamburg, bleiben im Kopf.
Holz und Metall in lebendiger und zeitloser Linie.
Design und Fertigung aus einer Hand.

Ein neues Familienwerk

Aus 4 kleinen Räumen ist ein heller zusammenhängender Wohn- und Essbereich mit offener Küche geworden. Die Stahlträger, die jetzt anstelle der Wände ihren Platz eingenommen haben, sind sichtbar geblieben und geben dem Raum einen industriellen Touch. Passend dazu das Herzstück der neuen Behausung: die WERK Modulküche. Das Wandmodul auf der einen Seite, das Kombimodul auf der gegenüberliegenden Seite.

Jan-Cray-WERK-Modulkueche-Linoleum-Eisen-1-1.jpg
 

ein neues Familienzuhause

In einem Vorort von Lüneburg, in einer gewachsenen Wohnsiedlung haben sich Anna und Benno mit ihren beiden Kindern den Traum vom Wohnen in den eigenen 4-Wänden verwirklicht. 

Das Siedlungshäuschen aus den 50ern ist typisch: die Innenräume klein, verwinkelt und weit entfernt von modernen Standards. Es war sicher auch nicht Liebe auf den ersten Blick. Aber mit genügend Vorstellungskraft und Ideen haben sich die zwei an das Projekt gewagt. Mit beherzten Eingriffen in die Substanz haben der Fotograf und die Designerin binnen weniger Monate mit Hilfe von Freunden und Familie ein großzügiges Wohngefühl geschaffen. Aus 4 kleinen Räumen im unteren Geschoss ist ein heller zusammenhängender Wohn- und Essbereich mit offener Küche geworden. Die Stahlträger, die jetzt anstelle der Wände ihren Platz eingenommen haben, sind sichtbar geblieben und geben dem Raum einen industriellen Touch. Passend dazu das Herzstück der neuen Behausung: die WERK Modulküche. Das Wandmodul auf der einen Seite, das Kombimodul auf der gegenüberliegenden Seite. Gelegen zwischen Essplatz und überdachter Terrasse wird hier nun gekocht, gewerkelt und gelebt. Dabei können Gäste und Bewohner sich am Inselmodul niederlassen und dem Koch auf die Finger gucken.  Für genügend kalten Stauraum sorgt der mannshohe Kühlschrank. Und dank des kleinen integrierten Gefrierfaches müssen Anna und Benno auch nicht für jeden Eiswürfel in den Keller steigen. Auch die praktische Vorratsschublade mit herausnehmbaren Gastrobehältern für Zwiebeln, Kartoffeln und Co. macht der Kartoffelkiepe im Keller Konkurrenz. Alle weiteren Werkzeuge zum Kochen sind griffbereit am Wandpaneel. Geschirr und Vorräte sind in den großzügigen Schubladen der Module untergebracht. 

Und wer einen Garten hat, der liebt auch Kompost – das Gold eines jeden Gärtners. Mit dem magnetisch anzubringenden Kompostbehälter, kann alles Kompostierbare direkt über die Tischkante in den Behälter gewischt werden. Und den Rest erledigen die Regenwürmer und Co auf dem Komposthaufen.

Fotos: Benno Cray

 
Jan-Cray-WERK-Modulkueche-Linoleum-Eisen-Wandpaneel.jpg
Jan-Cray-WERK-Modulkueche-Linoleum-Eisen-Kombimodul.jpg
Jan-Cray-WERK-Modulkueche-magnetischer-Kompostbehaelter-Kunststoff.jpg
Jan-Cray-WERK-Modulkueche-Vorratsschublade-1.jpg
Jan-Cray-WERK-Modulkueche-Nivito-Armatur-Smeg-Spuelbecken.jpg